Abmahnsichere Rechtstexte

für Websites und Onlineshops

Faserig aber wichtig – die TextilkennzeichnungsVO

Bei der Textilkennzeichnungsverordnung (TextilkennzeichnungsVO) handelt es sich um eine europäische Verordnung, die Vorgaben dazu macht, wie Textilfasern zu bezeichnen und Textilprodukte zu etikettieren bzw. zu kennzeichnen sind. Die offizielle Bezeichnung der Verordnung lautet:

„VERORDNUNG (EU) Nr. 1007/2011 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Bezeichnungen von Textilfasern und die damit zusammenhängende Etikettierung und Kennzeichnung der Faserzusammensetzung von Textilerzeugnissen und zur Aufhebung der Richtlinie 73/44/EWG des Rates und der Richtlinien 96/73/EG und 2008/121/EG des Europäischen Parlaments und des Rates“.

Mit der TextilkennzeichnungsVO sollen innerhalb der Europäischen Union die verpflichtenden Angaben zu Textilkennzeichnung vereinheitlicht werden. Die Verordnung enthält nicht nur Vorgaben zur Etikettierung und Bezeichnung, sondern auch dazu, wie Textilprodukte beworben werden dürfen.

Individueller Schutz zum Festpreis

Wenn Sie in Ihrem Onlineshop Textilprodukte verkaufen, müssen Sie sich an die Kennzeichnungsvorgaben der TextilkennzeichnungsVO halten. Art. 16 der TextilkennzeichnungsVO legt fest, dass bestimmte Vorgaben zur Beschreibung der Textilfaserzusammensetzung von Produkten in Katalogen, in Prospekten, auf Verpackungen, auf Etiketten und Kennzeichnungen gut sichtbar und leicht lesbar vor dem Kauf angegeben werden müssen – gleiches gilt für die Produktbeschreibung von Textilien in Ihrem Onlineshop.

Eine Stolperfalle der Textilkennzeichnung: Es dürfen nur die Bezeichnungen für Textilfasern verwendet werden, die in der Verordnung freigegeben sind. Produkte mit der alleinigen Bezeichnung „Merinowolle“ oder „Bio-Wolle“ beispielsweise kommen in der Verordnung gar nicht vor.

Solche und andere Verstöße gegen die TextilkennzeichnungsVO können sowohl von Mitbewerbern, als auch von Verbänden abgemahnt und eingeklagt werden. Wenn Sie online Textilien verkaufen möchten, sollten Sie daher bei der Erstellung ihrer Produktbeschreibungen darauf achten, dass Sie die Vorgaben einhalten.

Gerne beraten wir Sie zu den Vorgaben der TextilkennzeichnungsVO und prüfen beispielsweise, ob Ihre Produktbeschreibungen die Vorgaben einhalten.

»Gehen Sie auf Nummer sicher.«

Dr. Eva Vonau | Rechtsanwätin Schwerpunkt Urheber-, Medien- und Werberecht

Dr. Eva Vonau

»Gehen Sie auf Nummer sicher.«

Dr. Eva Vonau | Rechtsanwätin
Schwerpunkt Urheber-, Medien- und Werberecht